Das Projekt: Bau eines Penthouse auf's schwiegerelterliche Dach

Dienstag, 5. Oktober 2010

Stand der Dinge

Heute gibts mal wieder neue Bilder vom aktuellen Stand. Gestern sind oben Stahlmatten verlegt worden, als Untergrund für den Beton:
heute ist dann der Beton gegossen worden:


Nun liegen da oben geschätze 300 Kilo Beton pro Quadratmeter!!! Find´s total verrückt was so ein Haus aushalten kann!!!
Der Beton muss jetzt 1 Woche trocknen und dann geht es weiter. Nächste Woche soll dann die Zimmerei kommen und das neue Stockwerk aufstellen.

Vom Wasserschaden gibt´s bisher noch nicht allzu viel Neues. Gestern war ein Herr von so einer "Trockenlegungs-Firma" da und hat sich alles angeguckt. Um das ganze Ausmaß einschätzen zu können, müssen aber erst alle Tapeten von den Wänden und die Holz-Decken entfernt werden :-(. Danach kann eingeschätzt werden, ob der darunter liegende Rigips auch entfernt werden muss oder eine Trocknung ausreicht. Jetzt bekommen wir erst mal einen Kostenvoranschlag. Leider ist auch noch nicht klar, ob die Versicherung den Schaden übernimmt, was wir nach wie vor sehr hoffen, denn sonst haben wir wohl ein noch größeres Problem...

Hier noch mal ein aktuelle Bild vom gesamten Haus:

Liebe Grüße
Hanna

Kommentare:

  1. sonne, liebe sonne,
    komm ein bisschen runter.
    lass den regen oben,
    wir wollen dich auch loben!

    AntwortenLöschen
  2. ich hasse Versicherungen, hoffentlich hast Du Glück, außerdem wollte ich in Deine Batelseite einen Kommentar schreiben aber geht nicht. Viiiiieel Sonne, so wie bei uns, aber laßt den Kopf nicht hängen alles wird gut ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen