Das Projekt: Bau eines Penthouse auf's schwiegerelterliche Dach

Dienstag, 17. April 2012

Man soll es nicht glauben...

...aber wir haben endlich alle Türen (okay, alle ist übertrieben, denn die Badtür fehlt noch, weil ja auch das Bad noch fehlt :( ). Aber wie sollte es auch anders sein, es ging auch diesmal nicht ohne Probleme. Ich war ja schon erstaunt, dass die Schreinerei diesmal alle benötigten Materialien dabei hatte. Gut, auch das ist übertrieben, denn für die Eingangstür hatten sie zwar den fehlenden Knauf dabei, aber keinen Zylinder zum Zusperren, also konnte er nicht eingebaut werden, sonst würden wir nicht mehr reinkommen.
Auf jeden Fall, wollte der Herr Schreiner eine Schiene für die Schiebetür in den Fußboden schrauben, tja, erst noch Witze gemacht und schon kam das Wasser gespritzt. Juhuu, ins Fußbodenheizungsrohr geschraubt!!! Da kommt Freude auf. Zum Glück war Klaus schon vor dem Haus, weil der heute eigentlich endlich zum Bad fliesen kommen wollte. Fliese ist nun noch keine an der Wand, aber wenigstens der Rohrschaden wieder behoben.
Also Ende gut, alles gut oder so ähnlich. Hier das Ergebnis:

Kommentare:

  1. hui....., die wohzi-tür hätt ich mir ja gaaaaanz anders vorgestellt. ich verstehe, was du meinst mit der fehlenden symmetrie. irgendwie hatte ich auf dem bildschirm, dass das türblatt komplett aus glas wäre.

    AntwortenLöschen
  2. Na Ihr habt ja so Handwerker-Helden, gut daß der Fliessenleger/Installateur für den gleichen Tag bestellt war. Die Türen sehen sehr gut aus, wird schon - wenn
    Euer Fliesenleger dann mal mit dem Bad anfangen kann :-))geht es auch da voran.
    Hoffentlich klappt jetzt alles - wir drücken Euch die Daumen!
    Christa + Mathias

    AntwortenLöschen